Rund um die Verwirklichung >Start >Die Verarbeitung
 

Die Verarbeitung ist sehr vielfältig. Es ist für mich ein schönes Gefühl zu erleben wie, z.B. aus der rauen Schale des Holzes eine glatte, ja schon spürbar weiche Oberfläche wird. Und immer wieder streiche ich darüber. Um das kurz praktisch zu erläutern:
Zuerst sägen dann hobeln und nun schleifen... erst mit 80er, 120er, 180er und 240er. Die Zahl gibt an wie viel Körner Schleifpartikel auf 1 cm² sind. Je höher die Zahl desto feiner das Papier und der Schliff. Und zwischen den einzelnen Schleifabschnitten wird immer wieder gewässert. Schleifen, wässern, schleifen, wässern, ... Das ist eine Arbeit die sehr viel Geduld und Respekt vor dem Werkstoff Holz erfordert. Danach kann es lackiert werden oder auch geölt. Mit Pinsel, Schwamm oder Lappen wird das Holz behandelt. Es wird praktisch zu neuem Leben erweckt. Der harmonische Geruch von Öl in Verbindung mit Holz betört die Sinne und verleiht dem Möbelstück seinen ganz individuell Charakter.

Die Verarbeitung - Handhabung und Ablauf sind für mich Arbeitsschritte die ineinander greifen und schwerlich zu trennen sind. Ebenso geht es mir mit meiner Werkstatt und den benötigten Werkzeugen.
In den folgenden Kapiteln möchte ich meine Herangehensweise beschreiben.
Ein kleines Regal dient hier als Musterstück ...

 
<zurück ^nach oben >weiter